Frischer Wind bei Integral

Frischer Wind bei Integral

Anpassung an die Folgen des Klimawandels bei Integral e.V. – Projekt „Be_resilient“ gestartet

Hitzeereignisse nehmen mit voranschreitendem Klimawandel zu und beeinträchtigen die Arbeits-, Produktions- und Aufenthaltsbedingungen in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen.

Integral hat diese Herausforderung erkannt und erarbeitet deshalb vorausschauend ein Konzept zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels für die Werkstatt, das Begegnungszentrum,  den Beschäftigungs- und Förderbereich, die Kinder- und Jugendambulanz und unsere Verwaltung. 

Ziel ist die Erarbeitung von baulichen und organisatorischen Maßnahmen, mit denen die klimatischen Bedingungen für die Menschen bei Integral verbessert werden.

Der Erarbeitungsprozess des Klimaanpassungskonzeptes läuft seit August 2021 bis Januar 2022 und umfasst u.a. folgende Schritte:

  • Ermittlung der klimawandel- und extremwetterbedingten Betroffenheit der Standorte
  • Objektbegehungen, technische Begutachtungen
  • Erhebung von Bedürfnissen und Vorschlägen der Nutzer*innen
  • Entwicklung und Abstimmung von Klimaanpassungsmaßnahmen
  • Vorbereitung der Umsetzung der Maßnahmen zur Verbesserung der klimatischen Situation

Das Vorhaben wird vom Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages über das Förderprogramm "Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen" gefördert. Mit der Durchführung der Konzepterstellung wurde die GreenAdapt Gesellschaft für Klimaanpassung mbH  aus Berlin beauftragt.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem GreenAdapt- Team und Ihre Unterstützung bei der Ausgestaltung klimaresilienter Projektstandorte. 

Ansprechpartner zum Vorhaben: Johannes Siegmund, Geschäftsführer Integral e.V.      

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Facebook, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen