Fachbereiche und ihre Aufgaben

Kinder- und Jugendmedizin / Sozialpädiatrie

  • Erhebung der Vorgeschichte des Kindes einschließlich der Familienanamnese
  • ausführliche körperliche Untersuchung einschließlich der Erfassung des geistigen und sozioemotionalen Entwicklungsstandes
  • Einleitung weiterführender fachspezifischer Diagnostik
  • Entwickeln eines Behandlungskonzeptes
  • therapiebegleitende Verlaufsuntersuchungen

Psychologie

  • Durchführung von Entwicklungs-, Intelligenz- und Persönlichkeitsdiagnostik
  • psychologische Beratung von Eltern, Erzieherinnen, und Lehrerinnen
  • familientherapeutische Gespräche
  • psychologische Begleitung der Therapien anderer Fachbereiche

Sozialpädagogik

  • Sozialrechtliche Hilfestellung und Beratung
  • Unterstützung bei Fragen zum Kinderschutz
  • Organisation und Vermittlung von Hilfen (z.B. familienunterstützende Maßnahmen, Selbsthilfegruppen)
  • Kooperation mit Behörden und Institutionen

Heilpädagogik

  • ganzheitliche spielerische Entwicklungsförderung im Sinne der integrativen Frühförderung
  • Eltern-Kind-Beziehungsarbeit
  • individuelle Beratung für Eltern zu den besonderen Bedürfnissen des behinderten oder entwicklungsgestörten Kindes

Ergotherapie

  • Überprüfung des Entwicklungsstandes hinsichtlich der Alltagsbewältigung
  • Förderung der Wahrnehmungsverarbeitung, der Sensorischen Integration und der Grob- und Feinmotorik
  • Verbesserung von Handlungsplanung, Aufmerksamkeit und Ausdauer
  • Unterstützung beim Transfer in den Lebensalltag (Familie, Kindertagesstätte, Schule)

Logopädie

  • Untersuchung und Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen
  • Schulung des differenzierten Hörens
  • Einbeziehung nicht sprachlicher Kommunikationsformen
  • Konkrete Anleitung für Eltern und Erzieherinnen, wie die Sprachentwicklung zu Hause und in der Kindertagesstätte angeregt werden kann

Musiktherapie

  • Anregung von kreativen Prozessen und Ausdrucksmöglichkeiten bei Kindern und Jugendlichen mit geistigen und sozio-emotionalen Störungen
  • Förderung der nicht sprachlichen Kommunikation und Sprachanbahnung
  • Einbeziehung der Bezugspersonen des Kindes
  • Unterstützung der Affektregulierung

Physiotherapie

  • Verbesserung motorischer Fähigkeiten
  • Korrektur von Fehlhaltungen und Verhinderung von Folgen bei Erkrankung des Bewegungssystems
  • Hilfsmittelverordnung in Zusammenarbeit mit Orthopädietechnikern
  • Schulung im Umgang mit Orthesen und Hilfsmitteln und Anleitung von Eltern und Erzieherinnen bzw. Lehrerinnen


Ansprechpartner

Dr. med. Katrin Klöpper
Ärztliche Leiterin
Rathausstraße 13
10178 Berlin

030 422645-0
030 422645-11
kja[at]integral-berlin.de

QEP

zertifiziert bis 10/2019

Hier finden Sie uns

 Derzeit 3 Behindertenparkplätze Jüdenstr./ Ecke Gustav-Böß-Straßesowie im Parkhaus Rathausstrasse

Karte KJA / SPZ

zum vergrößern Karte bitte anklicken